Green Food

Lasst Euch von unserer grünen Küche inspirieren und genießt unsere vegetarisch-veganen Rezeptideen.

Green Body

Fühlt Euch wohl in Eurem Körper und verwöhnt ihn mit tierversuchsfreien Pflegeprodukten und ausreichend Bewegung.

Green Mind

Findet Eure innere Mitte durch Yoga, Meditation und Achtsamkeit. Wir möchten gerne unsere Gedanken zu grünen Themen mit Euch teilen.

Krisen durchleben aka "REAL Yoga"

Liebe Leserleins,

es ist 6.45 Uhr morgens und ich habe schon eine Stunde auf der Yogamatte verbracht, meinen Körper genüsslich in alle Richtungen gestreckt und von der etwas schlaflosen Nacht aufgeweckt.

Meine Gedanken kreisen und kreisen – ich denke, Jeder von Euch kennt solche Stunden, Tage, Wochen, Phasen?! Ganz aktuell gibt es in Mä's kleiner Welt eine nicht so schicke Zeit und eine kleine private Krise hat sich breit gemacht, die mich ganz schön herausfordert – vor allem mental, aber auch körperlich fühle ich mich von schwach bis müde und habe das Gefühl, Heulen wird zu meinem neuen Hobby. Ich jammere gefühlt alle Leute in meinem Umfeld die Ohren voll – zum Glück habe ich die liebsten Menschleins um mich herum, die mich in jeder Situation auffangen und halten – das ist das größte Geschenk überhaupt und ein riesiges Dankeschön an Euch.

Krisen durchleben – diving deep

Im Yoga heißt es immer so schön, man soll die Dinge, Menschen und Situationen annehmen. Das klingt so easy-peasy, aber wie erkennt man die vage, feine Grenze zwischen "Akzeptieren" bzw. "bequem-bleiben" und im Gegenzug das "Ändern-wollen". Wie dem auch sei – Mä ist gerade mächtig am Lernen und begreifen, dass wohl das Wichtigste und Heilsamste vor allem ist, tatsächlich erst einmal die "Krise" ganz rationell von Außen zu betrachten und zu sehen, was genau vorgeht und mir dann aber auch gleichzeitig die Erlaubnis zu geben, alle damit verbundenen Gefühle fühlen zu dürfen und auch – sei es durch Dauerflennen – mich ein wenig zu erleichtern. Wie sagt man so schön: Weinen reinigt die Seele.

Worauf ich hinaus will ist folgendes und ich frage mich, ob es Euch auch schonmal so ging: Ich will mir partout nicht eingestehen, an welchem Punkt ich gerade bin – sei es meine physische oder psychische Verfassung. Ich will mir nicht eingestehen, dass ich schwach, traurig und erschöpft bin und ich sehne mich mächtig und krampfhaft nach meinem alten Energielevel zurück. Ich will mir nicht eingestehen, dass ich manche Dinge und Menschen nicht ändern kann und niemals ändern werde. Ich will mir nicht eingestehen, dass ich in meinem Leben gerade mal wieder ein kleines "Low" erfahren muss. Aber ich kann eines tun – und das habe ich im Zusammenhang mit Yoga gerlernt – ich kann die Situation zu allererst ANSCHAUEN und WAHRNEHMEN und DASEINLASSEN und dann liebevoll akzeptieren. Ich muss nicht sofort, Lösungen suchen und finden und weit in die Zukunft schauen, um das Problem so schnell es geht aufzulösen. Wie oft versuche ich, ganz schnell, Dinge "abzuarbeiten" und habe die irrtümliche Vorstellung, auch eine solche "Krise" mal eben wie von einer meiner netten "To-Do-Listen" abhaken zu können und hurtig zum "daily Business" überzugehen. Doch so läuft das nicht, Baby!

Ob auf oder neben der Matte – mein Yoga-Patentrezept:

Spüre, was du jetzt gerade wirklich wirklich brauchst und gebe es dir! So einfach diese Formel auch klingen mag, so mega-schwer fiel mir die Umsetzung. Was die kleine Mä derzeit wirklich brauchte war Ruhe, Abstand, gute Gespräche, frische Luft und viiiiiiel, viiiiiel Schlaf. Doch das erkennt man leider oft erst, wenn es zu spät ist und der Körper deutliche Signale sendet! Aber auch in dem Moment, als ich erkannt habe, was gerade tatsächlich gut für mich und mein Befinden wäre, fiel es mir unglaublich schwer, mir diese "Schwäche" einzugestehen und mir selbst die Erlaubnis zum "Zurückschalten" zu geben. Hatte ich doch so Gedanken wie: "Du musst durchhalten", "alle Leute haben ihre Probleme", "Jeder kämpft mit dem täglichen Struggle". Aber NEIN, meine besten Lehrer, meine liebsten Menschen haben mich eines Besseren belehrt, mir zum einen die Augen geöffnet und mir gleichzeitig ein besonderes Geschenk gemacht. Sie haben mir das Gefühl geschenkt, dass ich schwach und erschöpft sein DARF, dass die Situation gerade einfach so IST und dass ich mir auch eine Pause von Allem nehmen DARF, um das zu tun, von dem ich doch eigentich schon wusste, was nötig war.

Was dann geschah ...

Nachdem ich die "Erlaubnis" von Außen hatte, begann ich, mir auch Innerlich und persönlich die Erlaubnis zu geben und plötzlich fiel ganz viel Druck und Last von mir ab. Wie easy es im Nachhinein scheint und wie Heilsam die Geschichte letztlich für mich war. Erst durch diesen geschaffenen Raum der Ruhe und des Loslassens kamen dann auch automatisch kleine Lösungsideen von ganz alleine dahergeschwirrt – dank der vielen Schlaf-, Kuschel- und Yogastunden – und siehe da – mein Gemütszustand bessert sich allmählich *yeahh!!

Mä's Fazit:

Mein kleines Learning dieser Story und vielleicht auch ein netter Gedanke für Euch, falls ihr gerade in einer fiesen Situation feststeckt ist Folgender: Let's do some REAL Yoga, was für mich soviel bedeutet wie: Lasst uns das Leben ERleben – die guten und schlechten Zeiten (war mal meine heimliche 90-er Jahre RTL-Suchti-TV-Soap ;) alle Highs und alle Lows – ganz einfach das Leben leben und alle Facetten fühlen, spüren, willkommen heißen, reflektieren, loslassen, handeln, ändern, wachsen und repeat!! That's it!

Wenn auch du heiße Tipps für den Umgang mit kleinen oder großen Krisen hast, dann freue ich mich mächtig über Kommentar und feedbacks.

Liebste grüne Grüße sendet Mä ***


Mä's grüner Neujahrstipp: KLARHEIT – Das analoge Tool für mehr Fokus & Zufriedenheit



Happy new year liebste Leserleins,

hello Januar 2017 – das neue Jahr ist noch ganz frisch und erst paar Tage alt: ich wünsche Euch ein gesundes, frohes und unverschämt-großartiges Jahr. Wenn ihr Euch – wie Mä – gute Vorsätze gefasst und gerade hochmotiviert am "dranbleiben" seid dann Daumen-hoch – wenn ihr aber ohnehin schon mit Euch als tolles Menschlein zufrieden und happy seid dann beide-Daumen-hoch!!!

Ich persönlich lieben ja diesen Zauber des Jahreswechsels verbunden mit der Illusion in bestimmten Bereichen des eigenen Lebens ganz easy den "Reset-Knopf" drücken zu können und lockerleicht alte Gewohnheiten, schlechte Verhaltensmuster, unschöne Glaubenssätze usw. über Board zu werfen. Ich mag einfach diesen harten cut und nehme mir stets eine Sache zum "Verändern" vor, was aber meistens und alle-Jahre-wieder mal mehr und weniger gut funktioniert ;) Ich denke auch, es ist überhaupt nicht ausschlaggebend, ob du "dein Ziel 100% erreichst" (wir wollen ja nicht dogmatisch und zu hart mit uns sein), sondern dich überhaupt auf den Weg machst in eine Richtung der "besten Version von dir selbst"! Hier müssen wir uns auch nicht mit anderen Leutchen vergleichen, sondern mit unseren ganz eigenen Maßstäben, Geschwindigkeiten und je besser man sich selbst dabei kennenlernt um so schöner.

Heute verrate ich euch Mä's guten Neujahrsvorsatz: Klarheit für 2017

Ich fühlte mich im alten Jahr oft "unklar" – sei es mit Entscheidungen, Menschen, Gefühlen, Zielen, Prioritäten und struggelte mich so manches mal sehr unfokussiert von Woche zu Woche, daher meine Vision für '17, mehr Klarheit und Fokus in mein neues Jahr zu bringen und Dinge etwas geordneter anzugehen. Da ich ohnehin ein "Zettel- und Listennerd" bin und ohne post-its, wunderlist und Pinnwände mit meinem bunten monkeymind-Äffchen im Kopf nicht klar komme war ich mega-happy, als ich Ende des letzten Jahres online auf das Selbstführungstool KLARHEIT gestoßen bin. An dieser Stelle ein herzliches, großes Dankeschön an die Produkteltern Sarah und Sandro, da sie mir netterweise ein hübsches Exemplar zum Austesten für Euch liebe Leserleins zur Verfügung gestellt haben.

KLARHEIT – Life-Coach und Kalender in Einem! Die Facts:

  • A5 Life-Coach & Organizer für mehr Fokus und Zufriedenheit 
  • Struktur, um deinen Alltag effektiv zu organisieren 
  • 52 undatierte Wochen: beginne, wann du willst 
  • 32 Seiten Coachingteil mit Fragen und Übungen zur Selbstreflexion 
  • 12 Monatsreviews, um Erfolge sichtbar zu machen 
  • 40 extra leere Seiten für deine Notizen, A5 Format 
  • Timeline zum Ausklappen für 12 Monate 
  • Mit Liebe in Deutschland gefertigt. Aus hochwertigen, veganen Materialien. 
  • Alles an einem Ort: behalte den Überblick und entlaste deinen Kopf
  • Schlankes, anpassungsfähiges Design für Struktur und Raum zugleich

Mä's persönliche Erfahrungen und Fazit

Ich bin vollekanne verliebt in das hübsche Teilchen und möchte es nicht mehr auf meinem Schreibtisch missen und mit seinem schlichten, edlen Look verschönert es sogare mein Zuhause. 

Nun zu den inneren Werten: Die meisten Couchingseiten habe ich tatsächlich schon durchgearbeitet, was ich zum einen als bisschen mental-anstrengend empfand – aber das ist ja oft so, wenn es um Selbstreflexion geht – aber mir sofort ein Gefühl von Richtung und Orientierung geschenkt hat. Ich glaube ohnehin fest an die Kraft des Schreibens – oder bisschen cooler ausgedrückt "Journaling", was schon seit einigen Jahren zu meiner mentalen Schatzkiste gehört. 

Mit dem KLARHEIT-Kalenderteil hat man stets die wichtigsten "to do's" der Woche im Blick, man kann sich seinen Zwischenschritten und Zielen widmen und besonders die kleinen leeren Felder zum Ankreuzen für jeden Tag finde ich fantastisch – so kann man gleich am Abend checken, ob man sein Tagesziel erreicht hat. Aber hey ihr Lieben – bitte nicht vergessen, sich nicht plötzlich zu viele Dinge vorzunehmen, um sich dann zu überfordern. Das passiert einem ja auch mal schnell, ich denke, jeder kennt das! Lasst uns viel öfter mal Termine wie "Kuschelzeit", "Spaziergang ohne Ziel" oder "Wärmflasche auf dem Bauch legen und genießen" aufschreiben. 

Natürlich gibt es auch jede Woche Platz für Notizen und freie Gedanken, wir wollen uns ja nicht einengen lassen und dürfen kreativ sein ;) Ach und das Sahnehäubchen in meinen Augen sind übrigens die klitzekleinen Zitate unten auf jeder Wochen-Doppelseite, die den tollen yogi-tea-Zitaten in nichts nachstehen.

Auch die Vision und Mission von Sarah und Sandro sowie die coole Energie, die sie in ihr "Baby" gesteckt haben begeistert mich mega, lest hier gerne mehr zur Geburtstunde von KLARHEIT und connectet Euch natürlich auch gerne auf facebook, Instagram usw. und bestellt Euch am bestesn gleich selbt Euren Begleiter für ein bisschen mehr KLARHEIT in Euch und auf der Welt.

Shine bright and stay focused, Eure Mä ***

Von Wien bis Hamburg: "Vegan Queens Dinner" mit Sophia Hoffmann



Liebe Veganverliebte,

schon vor ein paar Jahren ist Mä online auf die vegane Köchin, Kochbuchautorin und Feministin Sophia Hoffmann gestoßen, die heutzutage ein echtes Sternchen am Veganhimmel ist und mit viel Herz und Coolness lässig zu ihren bunten Kochevents sowie ihrem Blog und Youtubechannel den veganen Kochlöffel schwingt.

Daher hatte Mä ein fettes Lächeln im Gesicht, als sie las, dass die zauberhafte Lady ganz bald ins liebliche Hamburg kommen wird, um eines ihrer "Vegan Queens Dinner" zu veranstalten. Aber auch andere Städte wird sie bereisen, um gemeinsam mit tollen LadenbesitzerINNEN von Wien, über Dresden, Berlin bis nach Hamburg am Herd zu stehen, um uns liebe Gästleins kulinarisch mit einem – türlich veganen – 5-GängeMenü zu verwöhnen.

In Hamburg kocht Sophia mit Cathy Bernhardt, der Betreiberin des veganen Restaurants Happenpappen, was für viele Hamburg-Leutchen, die vegan unterwegs sind sicher ein bekannter und beliebter "place to eat" ist. Die Location für das einzigartige Queens-Dinner wird jedoch eine andere sein: gekocht wird nämlich im Kurkuma – die erste vegane Kochschule Deutschlands. Die beiden Powerfrauen werden uns also eine opulentes Weihnachtsmenü auftischen und Mä freut sich schon derbe auf's Schlemmen mit ihrer lieben Freundin Lydia, die übrigens auch gerade lässige V-Shirts an den Start gebracht hat – klickt gern mal in ihrem Onlineshop vorbei!! Ach ... so viele inspirierende, kreative Leutchen um einen herum – ein Träumchen!!

Achjaaa, alle Städte, Termine  und Locations zu den Vegan Queens-Dinner könnt ihr direkt auf Sophias Website auschecken bzw. weiß wie immer auch facebook gut bescheid ;)

Wie so oft setzt sie sich – ganz nebenbei – auch wieder für tolle, wichtige Projekte ein und speziell bei dieser Dinnerreihe gehen je 5 € des Menüpreises direkt an die Flüchtlingshilfsorganisation Jugend Rettet – da geht Mä's grünes Däumchen auch sofort nach oben ;)

An alle Superwomen da draußen – ob omni, veggie oder vegan Ladies – ihr seid toll und großartig und wir alle schuften so viel das ganze Jahr, gönnt euch mal was Schönes und lasst euch verwöhnen!!

Grüne Grüße, Mä ***

Yoga-, Meditations- und Bodenkissen von Mirame – ganz besondere nordisch-handmade Einzelstücke



Liebe Alle mit Sinn für's Schöne,

Mä hat eine kleine nordische Perle entdeckt – Mirame. Dies kleine Label könnte sowohl für Yogis als auch Nichtyogis interessant sein und die ein oder andere Butze zum Leuchten bringen. Ich schwärme von den wunderhübschen Yoga-, Meditations- und Bodenkissen meiner bezaubernden Bekannten Miriam, die in liebevoller Handarbeit in der nähe von Hamburg gefertigt werden. Die quicklebendige Quickbornerin hat ihr "Herzbusinessbaby" 2012 gegründet und ist noch immer verliebt darin, sich mit Mirame kreativ austoben zu können und mit Unterstützung von Familie und Freunden ganz besondere Einzelstücke, in immer wieder neuen, modischen Mustern und Farbkombinationen entstehen zu lassen.

Beautiful pieces

Da ich die liebe Miri schon einige Male von ihren "Babys" erzählen hörte, wurde es nun endlich für mich Zeit, die hübschen Teilchen einmal genauer anzuschauen. Von der Idee bis zur Fertigstellung haben die Kissen in der Nähe von Hamburg ihr Zuhause, wo jeder Schritt von Hand gemacht wird, was Mä's grünes Herz für regionale Handmadeprodukte sofort höher schlagen lässt.

"Die Bodenkissen laden zum gemütlichem sitzen im Wohnbereich, entspannten meditieren oder auch zum sitzen und lümmeln im Kinder- und Jugendzimmer ein" schreibt sie auf ihrer Website und wenn ich nicht schon mein Lieblingsmeditationskissen zuhause hätte – und ich brauche nunmal nur EINS!! (#Minimalismus) – würde ich sofort zuschlagen, da mich die freshen Designs mega ansprechen. Aber was gibt es Schöneres als Schenken und so werde ich dann doch mal ein bis zwei "beautiful pieces" bei ihr ordern, um meinen Lieblingsladies eine Freude zu machen – da gibt es nämlich gerade einige gute Anlässe im Freundeskreis – sei es Familienzuwachs oder Hauskauf – ich hoffe nur, die Uschis lesen diesen Blogpost jetzt nicht gerade *haha.

Die "inneren" Werte 

Es gibt vier Größen und zwei verschiedene Füllmaterialien, für die unterschiedliche Nutzung. Die Größen 14x20 cm und 20x40 cm sind mit Dinkelspelz gefüllt und die Größen 20x50 cm und 30x70 cm mit Styroporkügelchen. Für die Sitzfläche werden robuste Möbelstoffe und für die Seiten Baumwoll- oder Mischgewebe verwendet. Die Außenhülle ist mit einem Reißverschluss versehen und kann abgenommen und gewaschen werden. Alle Kissen haben ein extra Inlett aus Baumwolle in dem sich die jeweilige Füllung befindet. Die beiden kleinen Modelle sind innen auch mit einem Reißverschluss versehen, so kann die Füllmenge und somit die Höhe beliebig reguliert werden. Diese Modelle wurden – zum praktischem Transport – außen mit einem Tragegriff versehen. Man sieht, hier wurden sich mächtig Gedanken gemacht, um ein tolles Endprodukt zu kreieren, das auf und neben der Yogamatte glänzt und einfach mal etwas ganz Besonderes ist.

Besucht doch gerne mal Miriams Onlinestore und stöbert ein wenig herum, kontaktiert sie gerne mit all Euren Fragen und Wünschen oder besucht sie auf facebook und vielleicht sitzt ihr ja ganz bald auf Eurem eigenen "beautiful piece".

Ein fettes "Peace" und "Om Shanti" von der Matte sendet Mä ***