Zucchini-Waffeln

 

Hallo ihr Lieben,

was grünt so grün, ist ein leckeres, gesundes Gemüse mit unheimlich vielen Zubereitungsmöglichkeiten? Jawohl – die liebe Zucchini. Heute gibt’s die Zucchini mal etwas anders und in „versteckter“ Form, also auch eine feine Sache, um Kindern etwas Gemüse unterzujubeln *hahahhh* ;)

Und da die meisten kleinen und wir großen Kinder auf Waffeln stehen, bring ich Euch diesmal ein kleines Rezept für würzige Zucchini-Waffeln mit, denn leckere Waffeln müssen nicht ausschließlich süß und als Dessert daherkommen, sondern eignen sich auch prima als pikante Hauptmahlzeit – ein netter Salat dazu und ein cremiger Dip (z.B. Kräuterquark, Frischkäse-Feta-Creme, Pesto, Humus oder Tomatensalsa – lasst Eurer kulinarischen Fantasie freien Lauf) runden das Gericht ab.

Zutaten:

  • 100 g Mehl (ich hatte Dinkel-Vollkornmehl, bin nämlich eine bekennende „Vollkorntante“ ;)
  • 1 Zucchini
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 ml Sojamilch (türlich geht auch Kuhmilch)
  • paar Chia-Samen & Leinsamen
  • Salz & Pfeffer
  • Kräuter je nachdem, was die Küche hergibt
    (ich hatte frischen Schnittlauch)

Zubereitung:

Zunächst Zucchini raspeln und mit Ei mischen sowie Mehl und Backpulver zusammengeben. Dann alles zusammen mit der Sojamilch zu einem schönen Teig anrühren (Teig sollte nicht zu dünn werden, besser mit der Milch langsam „rantasten“).



Die restlichen Zutaten unterheben 
und nach Geschmack würzen.

Währenddessen das Waffeleisen vorheizen.




Dann die Waffeln je nach Bräunungswunsch ausbacken (mein Tipp: lieber etwas länger, sodass der Teig auch schön durch und gar ist).






Nun auf einem Gitterblech kurz parken und den restlichen Waffeln aus dem Teig backen.



Zuletzt mit Beilagen nach Wunsch garnieren und servieren. Ich habe mein Dinner mal wieder in der Abendsonne im sommerlichen Garten genossen ;)

Seid ihr auch Zucchini-Fans und in welchem Gericht schmeckt euch das tolle Gemüse am Liebsten?

Grüne kulinarische Grüße,
Eure Mä ***

Reaktionen:

Kommentare:

  1. Hallo, wirklich tolle Idee!
    Vor ein paar Wochen gab es bei uns Zucchinireibekuchen mit leckerem Tomatensalat. Ähnlich wie die Waffeln und wirklich lecker.:)
    Liebe Grüße, Alicia
    innererxnorden.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alicia, danke für dein Feedback. Hmm ... deine Reibekuchen klingen spannend und dein Blog ist auch süß und noch ganz frisch, oder? Viel Spaß beim blogen und genießen ;) lg Mä ***

      Löschen
    2. Hey, ja unser Blog ist noch recht neu und klein. :)
      Liebe Grüße, Alicia

      Löschen
  2. Ähnliche habe ich letztens auch gemacht - allerdings noch mit getrockneten Tomaten drinnen. Super lecker! :)

    Sehr schönen Blog habt ihr, folge euch jetzt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isi, super – deine Idee mit den getrockneten Tomaten ist spitze, kann ich mir auch gut vorstellen und werde ich beim nächsten Mal testen. Wir freuen uns auf jeden Fall über jeden Kommentar und Leser. lg Mä ***

      Löschen

Vielen, herzlichen Dank für Deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...