Erdbeer-Bananen-Marmelade – homemade


Hallo ihr Lieben,

passend zum Sommer und zu der Erdbeerenzeit, möchte ich Euch heute ein ganz besonderes Rezept vorstellen. Es nennt sich Erdbeer-Bananen-Marmelade, auch liebevoll von mir EBa-Marmelade genannt. Hierbei handelt es sich um meine absolute Lieblingsmarmelade. 

Ja, hierbei handelt es sich um ein veganes Rezept, da Gelierzucker nicht automatisch Gelatine enthält. Meist enthält er das rein pflanzliche Geliermittel Pektin und ist somit vegan. Ihr könnt also nach wie vor die leckersten Marmeladen ganz ohne tierische Produkte, wie Gelatine kochen. Gelierzucker von Südzucker ist zum Beispiel vegan. Es gibt aber auch noch einige andere Firmen, die auf Gelatine verzichten. Schaut Euch einfach mal die Zutatenliste an.

Beim Gelierzucker stellt sich nun die Frage, ob man 2:1 oder doch lieber 3:1 nehmen sollte. Ich entscheide mich immer, nach dem ich weiß welche Früchte mir zur Verfügung stehen, denn je süßer die Früchte, desto weniger Zucker benötigt man. Ein entscheidender Punkt ist natürlich auch die Jahreszeit, denn Erdbeeren sind im Winter wesentlich weniger süß, als im Sommer. Da man jetzt keine deutschen Erdbeeren mehr bekommt, habe ich einen 2:1 Gelierzucker genommen. Im Sommer würde ich jedoch eher einen 3:1 Gelierzucker für diese Marmelade empfehlen, aber das ist natürlich Geschmackssache. 2:1 bedeutet übrigens, dass man 2 Teile Frucht und 1 Teil Gelierzucker nimmt und bei 3:1 sind es eben dann 3 Teile Frucht und 1 Teil Gelierzucker.

Zutaten:

  • 600 g Erdbeeren (oder 900g)
  • 400 g Bananen (oder 600g)
  • 50 ml Zitronensaft
  • 500 g Gelierzucker 2:1 (oder 3:1, Empfehlung: Gelierzucker von Südzucker)

Zubereitung:

1. Als erstes solltet Ihr Eure Einmachgläser nehmen und in der Spülmaschine oder per Hand reinigen.

Kleiner Tipp: Um die Gläser zu desinfizieren, könnt Ihr einen mindestens 40%igen Korn nehmen. Ihr gebt einfach ein wenig Korn in alle Gläser und schwenkt sie kurz damit aus. Keine Angst, durch die heiße Marmelade verdampft der restliche Korn und Ihr werdet definitiv nichts davon schmecken.

fertige Erdbeer-Bananen-Marmelade
2. Danach, wascht, entstielt und püriert Ihr die Erdbeeren und gebt dann die geschälten und geschnittenen Bananen hinzu und püriert sie ebenfalls.

3. Die Früchte mischt Ihr nun gut mit Zucker und dem Zitronensaft durch und lasst sie ca. 3 Stunden an einem kalten Ort ziehen.



4. Nachdem die Früchte ziehen durften, füllt Ihr sie in einen großen Topf (er darf mit den Früchten nur zur Hälfte gefüllt sein). Die Masse lasst Ihr dann unter ständigem Rühren aufkochen. Sie sollte 4 Min. unter ständigem Rühren kochen. 

Kleiner Tipp: Ihr solltet die Marmelade wirklich ständig rühren, da die Bananenmasse leicht dazu neigt sich am Boden anzulegen und anzubrennen. Aber keine Panik, wenn sich die Bananen doch am Boden anlegen sollten, dann solltet Ihr auf keinen Fall versuchen die Masse vom Boden zu kratzen. Rührt einfach ganz normal weiter, ohne den Belag zu berühren und dann gelangt auch nichts in eure leckere EBa Marmelade. 

5. Die fertige Marmelade müsst Ihr nun sofort in die Gläser abfüllen.

Kleiner Tipp: Füllt die Gläser fast randvoll und gebt obenauf noch einen Teelöffel Korn, so vermeidet Ihr nämlich, dass die Marmelade schimmelt. Wie bereits oben erwähnt, wird auch hier der Korn wieder verfliegen, so dass Ihr nichts davon schmeckt.
Habt Ihr die Gläser befüllt, schraubt Ihr sie fest zu und stellt sie für 10 Minuten auf den Kopf.

Nachdem die Marmelade abgekühlt ist, könnt Ihr sie entweder verschenken oder selbst essen.

Kleiner Tipp zum Abschluss: Marmelade ist mehrere Monate haltbar, damit Ihr aber noch wisst, wann Ihr sie gekocht habt, ist es sinnvoll selbstklebende Etiketten zu verwenden und diese mit dem Inhalt und dem Datum der Herstellung zu beschriften. 

Habt Ihr auch schon einmal Marmelade selbst gekocht und was ist Eure Lieblingsmarmelade? 

Liebe Grüße. Eure Nör ***

Reaktionen:

Kommentare:

  1. Das ist cool.
    Werde ich heute direkt ausprobieren und mich aus den Fängen des ständigen Marmeladekaufs lösen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super. Das freut mich natürlich zu hören :) Ich hoffe die Marmelade hat dir geschmeckt!? Liebe Grüße. Nör ***

      Löschen

Vielen, herzlichen Dank für Deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...