Vegane Brotaufstriche Part #2: Marmelade aus Chiasamen – Zuckerfrei & Lecker


































Hallo Ihr lieben Zuckerschnuten,

der Frühling ist in vollem Gange: die Blumen blühen und die morgendlichen Sonnenstrahlen laden wunderbar zum Frühstücken auf Balkon oder Garten ein. Und was darf auf auf dem Frühstückstisch keinesfalls fehlen: türlich leckere, süße Marmelade ;)

Für alle Süßmäuler unter euch – Mä und Nör kräftig mit eingeschlossen – und anlässlich der Serie zu veganen Brotaufstrichen gibt's heute Part #2: nämlich eine feine, kleine DIY-Kurzanleitung für eine unkomplizierte, gesunde und vor allem zuckerfreie Marmelade – klingt doch nice oder?!

Alles was ihr braucht sind läppische drei Zutaten und wie immer 'ne ordentliche Portion Happiness – sonst schmeckt's nämlich nicht ;)

Also bereit für die süße Ruck-Zuck-Marmelade?

Die Zutaten für 2 mittelgroße Gläser:
  • 400 Gramm Früchte (es eignet sich jedes Obst – tiefgefroren oder frisch – Alles, was sich gut pürieren lässt)
  • 4 EL Chiasamen
  • 2 EL Agavendicksaft
Zubereitung:
  1. Die Tiefkühlfrüchte auftauen lassen, frisches Obst klein schneiden, in einem großen Topf kurz aufkochen und mit einem Mixstab pürieren
  2. Aufgekochte Früchte unbedingt abkühlen lassen, da die wertvollen Aminosäuren der Chiasamen keine Hitze vertragen)
  3. Dann die Chiasamen und den Agavendicksaft einrühren
  4. Die Fruchmasse in Gläser abfüllen, verschließen und mindestens 2 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank quellen lassen

Good to know:

Die Chiasamen zählen zu den Superfoods und sind ein optimaler Ersatz für Gelierzucker, der bei der Marmeladenherstellung üblicherweise verwendet wird. Gibt man die Chiasamen in eine Flüssigkeit, verändern sie aufgrund der äußeren schleimbildenden Polysaccharid-Schicht ihre Konsistenz und werden zu einer gelähnlichen Masse. Weißt du bescheid, ne?! ;)

Habt ihr noch weitere Ideen für die kleinen nährstoffreichen Supersamen? Dann gerne her damit.

Süße Grüße sendet Mä ***

Reaktionen:

1 Kommentar:

  1. Das Rezept werde ich bald ausprobieren. Wie lange hält sich die Marmelade dann etwa?

    AntwortenLöschen

Vielen, herzlichen Dank für Deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...